Programm & Nachlese

BILDUNGSWERKSTATT 2018
OHNE LASSO, SEIL UND HAKEN – FREIWILLIGE GEWINNEN HEUTE
19. – 20. April 2018 | OK Mediendeck | Linz


DONNERSTAG, 19.04.2018

10:00 | ERÖFFNUNG

Anton Hörting
Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz

Birgit Gerstorfer
Soziallandesrätin

Elisabeth Manhal
Landtagsabgeordnete

 

10:30 | IMMER NUR MEHR? Bürgerschaftliches Engagement in Zeiten der Herausforderungen

Gerd Placke | BertelsmannStiftung
Mehr als 25 Jahre berufliche Erfahrungen in gemeinnützigen Organisationen als pädagogischer Mitarbeiter, Geschäftsführer und Projektmanager.
In der Bertelsmann Stiftung elf Jahre Senior Project Manager im Bereich “Gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen“: Hier unter anderem: Deutschlandweite Einführung der Marktplatz-Methode („Gute Geschäfte“ / „Ruhrdax“ u.a.) zur Anbahnung von Engagement-Partnerschaften zwischen Unternehmen und Gemeinnützigen. Seit Februar 2016 tätig im Programm „Zukunft der Zivilgesellschaft“ als Leiter des Projektes „Zivilgesellschaft für junge Flüchtlinge“.

Themenschwerpunkte in der Bertelsmann Stiftung | Zukunft des bürgerschaftlichen Engagements, Freiwilligenmanagement, Mittlerorganisationen, Kooperationen, Unterstützung von Geflüchteten

Engagement |  Mitglied des Betriebsrates der Bertelsmann Stiftung, freiwilliges Engagement in der Unterstützung von geflüchteten Menschen

12:00 | FREIWILLIGE MIT DEN SINUS-JUGENDMILIEUS GEWINNEN

Philipp Ikrath | T-Factory

Seit 2005 in der Jugendforschung tätig und betreut am Institut für Jugendkulturforschung die Bereiche Statistik und Internationale Kooperationen. Darüber hinaus ist er Lehrbeaufragter an der Hochschule Merseburg/Fachbereich Soziale Arbeit, Medien, Kultur.

Philipp Ikrath ist u.a. Co-Studienleiter der vierten österreichischen Jugend-Wertestudie (2012) und Co-Studienleiter der ORF-Publikumsratstudie “Jugend und Medien” (2011). Zudem ist er Vorsitzender der Vereins jugendkulturforschung.de, der Zweigstelle der Instituts für Jugendkulturforschung in Hamburg, sowie Geschäftsleiter und Gesellschafter von tfactory.

Weiterlesen

Fachpublikationen:

Online-Ressource:

14:30 | E-VOLUNTEERING – FREIWILLIG IM NETZ?

Gerald Czech | Österreichisches Rotes Kreuz
Leiter New Media und Campaigning im Österreichischen Roten Kreuz und seit vielen Jahren als @redcrosswebmast in den sozialen Medien aktiv. Als Sozioökonom mit Schwerpunkt auf NPO-Management ist er auch immer wieder im Grenzland zwischen Sozialwissenschaften, Resilienzforschung und Katastrophenmanagement tätig und bleibt als Ehrenamtlicher seiner Rotkreuz-Bezirksstelle in Brunn am Gebirge treu.

Weiterlesen

eVolunteering – Freiwillig im Netz? – Dossier 3, Beitrag #5 | von Gerald Czech unter Mitarbeit von Sarah Hasanović | 11. Januar 2017 | werdedigital.at

15:15 | GEWINNUNG UND EINBINDUNG KURZFRISTIGER UND INTERNATIONALER FREIWILLIGER

Hanna Lutz | vostel.de
Als Mitgründerin des Sozialunternehmens vostel.de beschäftigt sich Hanna Lutz mit den Beweggründen, aber auch den Hindernissen für gesellschaftliches Engagement. Mithilfe der 2015 gegründeten digitalen Engagementplattform vostel.de begeistert sie gemeinsam mit ihrem Team vor allem eine junge und internationale Zielgruppe für soziales Engagement.

 

16:15 | WHAT’S TO DO?

Maria Dillschnitter | Tatendrang München

Öffentlichkeitsarbeit, Social Media, Unternehmen, Engagementberatung

 

17:00 | DIE ETWAS ANDERE TOMBOLA

Im Gespräch mit Reinhilde und Georg Spiekermann | Klimabündnis OÖ
Georg Spiekermann ist im Klimabündnis OÖ für die Betreuung der Betriebe und Pfarren sowie des Erlebniswegs Kremsmünster zuständig.

Reinhilde und Georg Spiekermann haben in ihrer Ennser Pfarre schon mehrere „etwas andere Tombolas“ veranstaltet. Dafür sammeln sie (z.B. für die Renovierung des Pfarrzentrums) neben „üblichen“ Tombolapreisen (z.B. einem schönen Buch) und Waren aus dem eigenen Haushalt (z.B. Marmeladen, Sirup, selbst gebackenes)  auch „verschiedene kleine Dienstleistungen“ (z.B. ein Rasenmäh-Einsatz, Computer-Hilfe-Stunden, etc.). Nach der Tombola dürfen die Preise untereinander getauscht werden, bis jeder Preis eine/n zufriedene/n BesitzerIn gefunden hat.

FAZIT: Eine spannende Idee, um ein Bewusstsein für freiwilliges Engagement zu schaffen und Menschen zu motivieren, anderen Zeit zu schenken! Weitere nachahmenswerte Ideen finden sich in unserer Ideenwerkstatt!

 

FREITAG, 20.04.2018

09:15 | AUF DEM GIPFEL DER MACHT ODER AM SEIDENEN FADEN – EHRENAMTLICHE VORSTANDSARBEIT AUF DEM PRÜFSTAND

Stefan Rieker | Der Paritätische Nordrhein-Westfalen
Erziehungswissenschaftler. Fachreferent in der Fachgruppe Bürgerschaftliches Engagement beim Paritätischen NRW. Projektleiter „Engagement braucht Leadership“ und „Vereinsbegleiter/- innen in NRW“.


Weiterlesen

10:00 | CAMPAIGNING – MENSCHEN INVOLVIEREN, MOBILISIEREN UND BEGEISTERN

Maria Mayrhofer | #aufstehn – Verein zur Förderung zivilgesellschaftlicher Partizipation

Gründungsgeschäftsführerin der digital-basierten Kampagnenorganisation #aufstehn. Das Ziel: Zivilgesellschaftliche Partizipation entlang progressiver Themen zu fördern. Die studierte Politologin ist Expertin für digitale Kampagnen und zivilgesellschaftliche Mobilisierung.

Für ihr Engagement gegen Hass im Netz wurde sie 2016 mit dem Wiener Frauenpreis ausgezeichnet.

11:15 | FREIWILLIGES ENGAGEMENT IN DER INITIATIVE AUF GESUNDE NACHBARSCHAFT

Gerlinde Rohrauer-Näf | Fonds Gesundes Österreich

ist Psychologin und hat ein postgraduelles Public Health Studium an der Medizinischen Universität Graz absolviert.

Seit 2003 arbeitet sie als Expertin für Gesundheitsförderung und Public Health im Fonds Gesundes Österreich.

Ihre Hauptaufgaben umfassen dabei Projektförderung sowie die Entwicklung und Initiierung von Aktivitäten in den Bereichen psychosoziale Gesundheit (z.B. Förderung sozialer Unterstützung in Nachbarschaften), Qualitätssicherung und Evaluation sowie Gender & Gesundheit. Als stellvertretende Leiterin koordiniert Sie die inhaltliche Gestaltung der FGÖ Arbeitsprogramme.

Vor ihrer Tätigkeit im Fonds Gesundes Österreich war Gerlinde Rohrauer-Näf unter anderem im Bereich Management Consulting tätig und arbeitete mit Jugendlichen in Maßnahmen zur Integration in den Arbeitsmarkt (BFI Wien).

Weiterlesen

12:00 | IDEENWERKSTATT

Alle TeilnehmerInnen der Bildungswerkstatt konnten im Zuge der diesjährigen Plakataktion eigene Ideen zur Gewinnung von Freiwilligen einzubringen. Dabei konnte es sich z.B. um bereits erfolgreich realisierte Projekte oder gelungene Werbematerialien handeln.

 

 

Die Bildungswerkstatt 2018 erfolgte mit freundlicher Unterstützung des Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz und des Landes Oberösterreich.